Support

Als wir dieses Projekt im Februar 2017 starteten, ahnten wir noch nicht, inwieweit es sich entwickeln würde. Es startete mit zwei Nerds, die große Lust hatten ihre Begeisterung für Videospiele miteinander und mit anderen zu teilen. Die darauffolgende Veränderung zu einem organisierten und strukturierten Wochenrückblick geschah fast von selbst. Obwohl dieser Podcast im Schatten unserer Vollzeitjobs entsteht, hatten wir von Anfang an den Anspruch ein breit gefächertes Angebot an Spielen zu präsentieren, um der Videospielkultur als Ganzes so gut wie möglich gerecht zu werden. Dahingehend haben wir uns schnell für Crowdfunding entschieden, nicht nur, um unsere Fixkosten begleichen zu können, sondern auch um freie Entscheidung über die zu besprechenden Spiele zu haben.

Seitdem stehen unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung, um unser Projekt finanziell zu unterstützen und somit unser Potential in vollen Zügen auszukosten:



Patreon ermöglicht einen flexiblen, monatlichen und stets kündbaren Beitrag in Dollar. Für Beiträge ab 1$ sowie ab 3$ bieten wir mehrere Bonus-Formate, die auf Patreon oder per App angehört werden können. Weitere Informationen hierzu findet ihr auf unserer Patreon-Seite. Als Zahlwege stehen Paypal und Kreditkarten zur Verfügung.


Steady ist eine Alternative zu Patreon, die eine Zahlung in Euro ermöglicht. Hier gibt es ab einem monatlichen Beitrag von 3 Euro alle Bonus-Formate, die über Soundcloud verlinkt werden (MP3-Download ist möglich). Im Vergleich zu Patreon besteht hier sogar die Möglichkeit per Lastschrift zu bezahlen. Weitere Informationen zu den Vor- und Nachteilen findet ihr hier.


Paypal kann zu beliebigen, einmaligen Spenden verwendet werden. Einfach auf den Link klicken und den Betrag bestimmen, das war's.


Amazon bietet seinerseits ein Partnerprogramm an, um Projekte finanziell zu unterstützen. In jeder Videobescheibung sind einige Spiele mit einem sogenannten Affiliate-Link verlinkt. Nutzt ihr diesen Link für den Kauf dieses oder eines anderen Spiels, bekommen wir einen kleinen Prozentsatz des Einkaufspreises gut geschrieben, ohne dass ihr in die eigenen Taschen greifen müsst.