Sonntag, 15. Oktober 2017

Folge #31 | Smalltalk und Erziehungsfragen

Kommt davon, wenn man eine Woche überspringt! In Folge #31 des DashFM-Podcasts ist Smalltalk wieder hoch im Kurs, obwohl wir uns ja eigentlich vorgenommen hatten kürzer zu treten. Aber Pustekuchen! Die vier Stunden wären mal wieder geknackt! Dafür gibt's jedoch immerhin ne volle Packung Diskussionen, Anekdoten, Rainers hexenartige Lache, News und Spiele, inkl. einem langen Dialog über Kindererziehung, warum auch nicht? Viel Spaß und schönen Sonntag noch!

Inhaltsverzeichnis
0:00:00 Intro
0:00:37 Der Traum vom eigenen Laden
0:14:25 DashFM wird Switch-Ready
0:30:09 Gaming-Heißhunger und Erwartungen 
0:38:10 Patreon und Musterexemplare
0:43:32 Spielzeit und Ansprüche
0:52:13 Dienstreisen und Zockunterbrechungen
Die News der Woche by YetiVin
1:09:28 Mobile-Plagiate von "Cuphead"
1:14:10 "No Loose Glitch" in "FIFA 18"
1:20:25 Microtransactions in "Schatten des Krieges"
1:39:33 Nintendo lernt aus der Wii U
Spontanes Thema
1:48:54 Kindermedien und Erziehung
Was hast du gespielt?
2:10:00 Dragon's Dogma: Dark Arisen*
2:29:09 A Hat In Time
2:39:29 Marvel Vs. Capcom: Infinite*
3:02:02 Danganronpa V3: Killing Harmony*
3:25:01 Cuphead
3:54:15 FIFA 18*
4:15:55 Schlusswort

Inhaltsverzeichnis enthält Affiliate-Links
*Rezensionsmuster erhalten


Kommentare:

  1. Ich finds schade ihr euch dem Visual Novel Genre verschließt, aber zumindest hab ihr dem eine Chance gegeben und ich kanns auch verstehn das man dem textlastigen Medium abgeneigt ist. Aber da find ich es um so schöner dass bei YetiVin Danganronpa gezündet hat und er etwas den Reiz versteht. Für unterwegs find ich Visual Novel super oder vorm schlafen gehn. Ich hab auch schon längere durch gezogen, aber es gab auch fälle wo ich schon viel Zeit investiern musste, z.B. Shikkoku no Sharnoth laut datenbank 10-30Std und ich hing da mindest 50 Std drin und es wollte nicht aufhören. Das ist auch manchmal grenzwertig. Aber trotzdem es gibt soviele einzigartige Geschichte, die ich so nur in dem Medium erlebt habe und mit was für einer Bandbreite, ob nun emotionale Geschichten, packende Thriller, verstörrende Horror-Mindfuck usw. Da gibt es schon einige Perlen. Jedenfalls wollte ich richtig stellen, dass es aber auch Kurz Novels gibt mit einer kürzeren Laufzeit (1-3Std), davon gibt es auch welche auf Steam und sogar teilweise kostenlos. Um mal ein paar Beispiele zu nennen:
    Planetarian (Endzeitdrama mit einer zurückgelassenen Androiden)
    Narcissu (Roadtrip zweier Patienten, die an einer unheilbaren Krankheit leiden)
    Phenomeno (Horror-Adventure über die Angst in den eigenen vier wänden)

    AntwortenLöschen
  2. Ich denke wirklich dass ihr beiden eine bestimmte Art von Gamer seid, die damit zufrieden sind Spiele mal eben für 1-2 Abende zu konsumieren um dann zum nächsten zu wandern. Euch scheint die Erfahrung am wichtigsten zu sein. Deswegen versteht ihr das mit der Spielzeit wohl auch einfach nicht so, ich finde es ist wunderbar wenn man in ein Spiel viel Zeit stecken kann ohne es mehrmals spielen zu müssen. Viel Content, viele Quests... Jetzt nicht unbedingt so ein öder Ubisoft Kram, aber wenn man wirklich Spaß am Gameplay hat, dann will man auch möglichst lange was davon haben. Ich glaube dieser "Completionist" Gedanke ist bei euch auch nicht so wirklich gegeben. Ich persönlich spiele verdammt gerne Spiele auf 100%, hole alle Enden und zocke es nochmal auf der härtesten Stufe durch etc. einfach weil ich dann das Gefühl habe alles aus dem Spiel rausgeholt zu haben und es wirklich ausgekostet habe. So das reine Durchspielen und dann zur Seite legen liegt mir oft nicht, das fühlt sich irgendwie unvollständig an. Es sei denn natürlich das Spiel ist ne fast reine Story-Erfahrung und besteht zu 90% aus geskripteten Events. Ich habe manchmal das Gefühl dass ihr dadurch, dass ihr diesen Podcast aufnehmt und immer top aktuell sein möchtet kaum noch Zeit dafür nehmt ein Spiel ausführlich zu konsumieren statt es nur durchzuspielen. Kann natürlich sein dass ihr das schon immer so gemacht habt, bzw. schon seit mehreren Jahren, aber mir fiel das so auf ^^

    Soll auch keine Kritik sein, dadurch dass ihr so viel konsumiert kriegen wir schließlich mehr zu hören :D

    AntwortenLöschen