Sonntag, 20. August 2017

Folge #24 | Abschweifen mit Dennis


Es war mal wieder Zeit für einen Gast! In diesem Sinne perfekt, wenn sich dieser selbst anbietet. Dennis Heinrichs, seines Zeichens Destiny-Versteher, Comic-Nerd und Redakteur/Editor bei RocketbeansTV, gesellte sich zu uns, um über News, Spiele und Charakterdesign zu sprechen und bei sämtlichen Themen ordentlich abzuschweifen. Darüber hinaus geht es erneut um eine SEGA-Ikone, die wir nun sachlich besprechen müssen, um VR-Grusel, Buchversoftungen und vieles, vieles mehr. Viel Spaß!

Inhaltsverzeichnis
0:00:00 Intro
0:01:26 Destiny-Talk mit Dennis
0:09:01 Die Gamestop-Aktion
0:14:41 Digital Vs. Retail
0:24:49 Spielvertrieb und Wagnisse
0:28:50 Gamescom-Treffen 2017
Die News der Woche by YetiVin
0:29:43 Destiny 2 über Steam?!
0:44:48 Okami-Remastered für PS4 & XBox One?
0:54:47 EA-Releases für die Switch
Was hast du gespielt?
1:13:27 Demon Peak
1:18:39 Tekken 7
1:29:18 Aragami
1:37:28 Paranormal Activity: The Lost Soul
2:06:18 Horizon: Zero Dawn
2:16:18 Tales Of Berseria
2:30:57 Sonic Mania
2:49:43 Hearthstone
2:55:12 Die Säulen der Erde
Hauptthema
3:19:05 Charakterdesign
4:24:48 Die spontanen 3: Gutes Charakterdesign
4:39:30 Schlusswort


1 Kommentar:

  1. Ich verstehe nicht ganz warum Yetivin sagt dass man bei Dishonored seine Fähigkeiten nutzen MUSS um es anständig zu spielen. Gerade Dishonored 2 ist darauf ausgelegt dass man es komplett ohne Skills durchspielen kann. Deswegen gibt es in diesem Teil sogar eine aktive Entscheidung wenn man den Outsider trifft bei der man wählen kann ob man überhaupt die Fähigkeiten haben will. Gerade das fand ich auch so genial an dem Spiel, denn das Leveldesign war darauf ausgelegt dass man sich nicht teleportieren können muss um durchzukommen.

    Ansonsten schön dass Berseria dir zugesagt hat. Ich sehe das ganz ähnlich, der neue Ansatz mit den Antihelden als Charaktere war ziemlich geil, wurde aber dann doch recht schnell "verworfen" irgendwie. Auch das Ende ist etwas... seltsam, denn es soll die Brücke zu Zestiria schlagen welches 1000 Jahre später angesiedelt ist. Ich finde ebenfalls dass die Tales of Reihe etwas stagniert, aber nach Berseria hoffe ich dass sie wieder mehr wagen. Das Kampfsystem war verhältnismäßig sogar recht neu, denn diese blauen Kombopunkte gab es vorher nie und darauf zu achten diese hochzuhalten war eine interessante Mechanik fand ich.

    AntwortenLöschen