Samstag, 13. Mai 2017

Folge #14 | Geschäftsideen und Emotionen


Dash FM auch Hochtouren! Nach einem viel zu langen Exkurs über Toilettengänge und Klingeltöne, sind wir froh am Ende doch noch die Kurve gekriegt zu haben, um über etwas viel Wichtigeres zu sprechen! Spiele natürlich! Dazwischen entwickeln wir zukunftsweisende Geschäftsideen, integrieren Nicht-Spieler in den Zockerkosmos, leiten scheiternd eine neue Spaßrubrik ein und blicken auf eine tränenreiche Zock-Woche. Das alles in Folge 14 auf Dash FM!

Inhaltsverzeichnis
0:00:00 Intro
0:00:37 Begrüßung
0:07:20 Klingeltöne aufm Klo
0:15:31 Teletubbies und Jumpscares
0:20:00 Zielgruppe: Let's Player
Die News der Woche by YetiVin
0:23:28 Far Cry im wilden Westen
0:29:15 Lobeshymne: Sands Of Time Trilogie
0:33:51 Vanquish kommt für den PC 
0:41:21 Hitman & Mass Effect auf Eis gelegt
0:50:21 Rentable Spielkonzepte
1:03:05 Nicht-Spieler integrieren
Was hast du gespielt?
1:32:20 Nioh
DIE SPONTANEN DREI!!!
1:36:48 Cutscenes, die wir abgekürzt haben
1:43:20 Nioh (Fortsetzung)
1:56:29 What Remains Of Edith Finch
2:05:00 Rakuen
2:25:50 Type:Rider
2:35:15 To The Moon Mobile
3:01:45 System Shock 2
3:11:44 Prey und der Input-Lag
3:19:17 Kingdom Hearts
3:31:52 Schlusswort


Kommentare:

  1. Mal wieder eine schöne Runde! To the Moon, hab ich auch noch nicht gespielt... Besitze es aber und hol es irgendwann mal nach.

    AntwortenLöschen
  2. Da bekommt YetiVin von mir noch ein Haufen Sympathiepunkte. Ich finds schön wenn man der Kingdom Hearts-Reihe eine faire Chance gibt - besonders wenn man den Bezug nicht mitbringt - und dann nicht bloß darüber herzieht, um der eingeschweißten Fangemeinde bloß ans Bein zu pinkeln.
    Man muss auch wirklich sagen, von solchen Spielen wo man über Jahre emotional in die Figuren & Story investiert wird gibt es nicht viele. Ich mein wieviele Reihen gibt es wirklich mit einer fortlaufenden Geschichte und Charakteren, die man lange begleitet. Das hat schon so einen Stellenwert wie für manche die Harry Potter-Reihe. Ich mein auch nicht sowas wie die Final Fantasy-Reihe, wo mit jeder neuen Iteration neugestartet wird.

    Und Kingdom Hearts 3 sehne ich schon seit PlayStation 2 Zeit herbei.Das ist schon krass wie sie die Fans hinhalten. Und über die vielen Spinn-offs und Nebenablegern hat man noch die Fanliebe bis heute überdauern. Es sind halt gewisse Dinge noch nicht abgeschlossen und es fühlt sich wie ein Versprechen an was man in der Kindheit eingegangen ist und bis jetzt nicht eingelöst hat. Ich find da hat die Story neben dem Disney-Kitsch und dem Pathos vom Kampf zwischen Licht & Dunkelheit auch irgendwo eine erwachsene Komponente, die man jetzt als Kind nicht unbedingt gemerkt hat, mit Themen wie das Auseinanderleben von Freunden, Verlust und Sehnsucht. Ich glaub das kommt nicht von ungefähr wieso soviele Fans emotional investiert sind. Und dann wäre da noch wie ihr es schon anmerkt, dass man eben viele der Figuren auch schon kennt und irgendwo erfreut es einen dann die Kindheitshelden auf so eine Weise zu begegnen.

    Ich schreib schon wieder soviel, aber ich wollte noch YetiVin erklären wegen den vielen Ablegern. Am besten spielst du wirklich als nächstes den zweiten Hauptteil.
    Chain of Memories war der Gameboy-Teil der zur Überbrückung erschien und viele der Welten aus dem ersten Teil aufwärmt. Und die Grafik des Remakes ist da noch reduzierter als beim ersten Teil. Kannst du dir sparen. 358/2 days ist mehr eine Zusatzgeschichte und die Hauptfigur Roxas wird auch erst im zweiten Teil eingeführt. Dann wäre da noch Birth by Sleep, was nen Prequel ist und mit das ausgewachsenste Spiel ist und man vor dem 2.8 HD-Mix gespielt haben sollte.

    Also kurz: Kingdom Hearts I & II und Birth by Sleep. Rest ist nur Bonus, wenn du dich da ins Franchise wirklich reinknien willst.

    AntwortenLöschen